Berichte & Dokumentationen

Broschüre „Fünf Jahre Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE“

Neben exemplarischen Berichten über ausgewählte Höhepunkte von und mit dem Netzwerk, finden Sie im Innenteil dieser Broschüre zudem eine umfangreiche Dokumentation der Netzwerkaktivitäten von 2009 bis 2014. Ein herzlicher Dank gilt all den im Netzwerk tätigen Mitgliedsorganisationen, Projektgruppen und Bürger_Innen die letztendlich die bunte und vielfältige Engagementlandschaft ausmachen und ohne deren aktive Mitarbeit diese Publikation nicht zu Stande gekommen wäre.
Hier können Sie die Broschüre als PDF Herunterladen

 

 

Handlungskonzept des Netzwerkes

Miniaturbild HandlungskonzeptDas Papier ist der Kompass unseres Netzwerkes und gibt die zukünftige Richtung vor. In dem Konzept werden die Ziele, Visionen und die notwendigen Handlungsschritte beschrieben. Neben einer Analyse der hiesigen Träger- und Initiativenlandschaft und einem Lagebild Rechtsextremismus, finden Sie hier zudem eine ausführliche Darstellung unserer Netzwerk-Strukturen.
Handlungskonzept als PDF zum download

 

 

Ergebnisdokumentation: “Das Ding muss nun zum Laufen kommen! – Die Gründung des Netzwerkes GELEBTE DEMOKRATIE”

material_ergebnisdokumenta1Am 07. Dezember 2009 gründete sich im Kulturzentrum ALTES THEATER unser Netzwerk. Wie es dazu kam und welche Entwicklungen, Transformationen und Überlegungen diesem Prozess vorangingen, ist in der 22seitigen Dokumentation umfassend beschrieben.
Ergebnisdokumentation “Netzwerkgründung” als PDF zum download

 

 

 

Dokumentation des Strategieworkshops: “GELEBTE DEMOKRATIE, aber wie? – Perspektiven und Handlungsstrategien für ein weltoffenes Dessau-Roßlau”

material_ergebnisdokumenta2Ein halbes Jahr vor der eigentlichen Netzwerkgründung trafen sich UnternehmerInnen, zivilgesellschaftliche Initiativen, Kultureinrichtungen, VerwaltungsmitarbeiterInnen und Institutionen in einer Ideenwerkstatt und diskutierten intensiv die Frage: Ist das Engagement für Weltoffenheit und Toleranz in der Stadt noch zeitgemäß? Diese Debatte, die rückblickend als Geburtstunde des Netzwerkes betrachtet werden kann, ist hier nachzulesen.
Ergebnisdokumentation “Strategieworkshop” als PDF zum download

 

 

Dokumentation 1. Netzwerkkonferenz GELEBTE DEMOKRATIE

material_dokumentation_001Am 23. November 2010 kamen im Liboriusgymnasium AktivistInnen des Netzwerkes GELEBTE DEMOKRATIE in Dessau-Roßlau mit interessierten BürgerInnen und Persönlichkeiten aus der Stadtgesellschaft zusammen, um in einer Rückschau Bilanz zu ziehen. Auf der Konferenz standen darüber hinaus die kommenden Herausforderungen für das demokratische Gemeinwesen an Elbe und Mulde im Mittelpunkt. Gemeinsam wurden die zukünftigen Strategien besprochen, um daraus tragfähige Konzepte für die Zukunft zu entwickeln.
Dokumentation 1. Netzwerkkonferenz GELEBTE DEMOKRATIE als PDF zum download

 

 

Ergebnisdokumentation: “Und ich denke, diese Stadt verträgt Experimente. – 2. Netzwerkkonferenz BÜRGER_INNENBETEILIGUNG IST GELEBTE DEMOKRATIE”

headerbild_NGD_Homepage_bearbeitet_webDie WOCHE GELEBTER DEMOKRATIE ist nun Geschichte. Doch vorbei ist damit noch längst nicht alles: Ganz im Gegenteil. Gerade die vorliegende Zusammenfassung beweist eindrucksvoll, dass die vom Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE unterstützten und angestoßenen Prozesse auf der Agenda der demokratischen Stadtgesellschaft auch weiterhin einen hohen Stellenwert einnehmen werden. Die 24seitige und bebilderte Dokumentation erfasst dabei vor allem die Ergebnisse der Netzwerkkonferenz vom 23. November 2011 im Dessauer Gemeinde- und Diakoniezentrum. Die Tagung fungierte als Höhepunkt der gesamten WOCHE, in der die Debatten aus den vorangestellten Einzelveranstaltungen in eine eher praxis- und zielorientierte Phase überführt werden konnten.
Ergebnisdokumentation als PDF zum download

 

 

Dokumentation: „Wir können gar nicht anders, als weltoffen zu sein. –  3. Netzwerkkonferenz “WELTOFFENHEIT –  MEHR ALS EIN STANDORTFAKTOR?”

Dokuheader_web_150_pxNicht von ungefähr hat sich unser Netzwerk dafür entschieden, mit der Reihe TAGE GELEBTER DEMOKRATIE an das erfolgreiche Format aus dem Vorjahr anzuknüpfen . Auch in 2012 war der Titel Programm, boten doch die einzelnen Veranstaltungen vielfältige Möglichkeiten, über das Zusammenleben in unserem demokratischen Gemeinwesen im konstituierenden Dreieck Politik-Verwaltung-Zivilgesellschaft nachzudenken und dazu neue Ideen zu entwickeln. Dieser lebendige Mix aus fachlich fundierten Informationen, anregenden Impulsen und einem offenen Austausch hat es schließlich ermöglicht, den Dialog zwischen den unterschiedlichen Akteur_innen mit ihren verschiedenen Lebensentwürfen voranzubringen. Die vorliegende Dokumentation erfasst dabei vor allem die Ergebnisse und Diskussionsverläufe der Netzwerkkonferenz vom 26. November 2012 im Dessauer Gemeinde- und Diakoniezentrum. Ausführliche Berichte zu allen Veranstaltungen finden Sie  im Internet unter www.gelebtedemokratie.de oder www.lap-dessau-rosslau.de.
Hier können Sie die Dokumentation als PDF herunterladen

 

 

Dokumentation: „Die ganze Sache muss Spaß machen. –  4. Netzwerkkonferenz “MENSCHENKETTE UND MEHR – WIE WEITER MIT DER PROTESTKULTUR IN DESSAU-ROSSLAU?”

headerbild_nwk_2013_150_pxDer 09. März 2013 war eine Sternstunde für die Demokratie in Dessau-Roßlau. Mit Mahnwachen, Kultur- und Bühnenprogramm, Toleranzlauf und einer MENSCHENKETTE FÜR DESSAU-ROSSLAU haben 2.500 Bürger und Bürgerinnen ein kraftvolles Zeichen gesetzt und zugleich friedlich und kreativ gegen den alljährlichen Neonaziaufmarsch demonstriert. Doch bekanntlich ist nach dem Protest, vor dem nächsten Protest. Denn am 08. März 2014 werden die Neonazis und Rechtsextremisten aus dem Kameradschaftsspektrum erneut aus Anlass der Bombardierung im 2. Weltkrieg in der Doppelstadt marschieren und mit ihrer geschichtsverfälschenden Propaganda die Opfer des Nationalsozialismus verhöhnen. Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE hat deshalb ein Experiment gewagt und öffentlich zentrale Fragen diskutiert: Wo steht die Protestkultur in der Stadt, was hat sich warum bewährt? Welche neuen und innovativen Ansätze und Ideen können helfen, noch deutlichere Symbole und Zeichen zu setzen? Wie kann es gelingen, noch mehr Menschen als bislang zu motivieren, sich an Aktionen gegen Rechtsextremismus aktiv zu beteiligen? Die vorliegende Dokumentation erfasst dabei im Detail den Verlauf und die Ergebnisse der Netzwerkkonferenz MENSCHENKETTE UND MEHR – WIE WEITER MIT DER PROTESTKULTUR IN DESSAU-ROSSLAU? vom 26. November 2013.
Hier können Sie die Dokumentation als PDF herunterladen

 

 

Broschüre AUF DEM WEG ZUR STADT GELEBTER TOLERANZ

charta_der_toleranz_webDie Broschüre versammelt die Ergebnisse der bisherigen Debatte und gibt einen Ausblick. Sie enthält starke Argumente und Kernaussagen zur Toleranz, die zu den nächsten Schritten motivieren und inspirieren. Zudemzeigt sie – im zweiten Teil – praktische Wege zum Erleben und Erlernen von Toleranz auf und weist weitere Wege zur öffentlichen Debatte.
Broschüre als PDF zum downloaden