Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute

Wanderausstellung wird in Dessau gezeigt und beleuchtet auch jüdische Lebenswelten in unserer Region

Jüd_Lebenswelten_2Die vom Jüdischen Kulturverein Dessau, der Jüdische Gemeinde zu Dessau und dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. veranstaltete Wanderausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ wurde anhand von jüdischen Biografien, von der Zeitbild Stiftung konzipiert. Sie beleuchtet die Vielfalt des jüdischen Lebens in der Gegenwart und wird vom 26. bis zum 25. Oktober 2018, von Montag bis Donnertag, jeweils von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr, in der Jüdischen Gemeinde (Kantorstraße 3, 06842 Dessau-Roßlau) zu Dessau zu sehen sein. 

Um einen Bezug zu unserer Stadt herzustellen, wurde die Ursprüngliche Ausstellung von den Veranstaltern um 5 Exponate von jüdischen Menschen aus Dessau-Roßlau und Sachsen-Anhalt erweitert. So sollen Lebenswege und Erfolge jüdischer Menschen in der Region sichtbar werden.

Jüd_Lebenswelten_3

Die Eröffnung findet am Mittwoch, den 26. September 2018, um 16:30 Uhr, in den Räumlichkeiten der Jüdischen Gemeinde zu Dessau, in der Kantorstraße  3, statt.

Zudem findet am Donnerstag, den 27. September 2018, ab 17:00 Uhr ein Politisches Wohnzimmergespräch statt, zu dem die Jüdische Gemeinde zu Dessau herzlich einlädt.

Jüd_Lebenswelten_1

„Der Impuls dafür ist das tägliche Leben vor Ort in unserer Stadt Dessau-Roßlau. Dieses ist heute noch weit von einem Zustand entfernt, wo sich jeder, unabhängig seiner Herkunft und Glaubenszugehörigkeit, unbeschwert entfalten darf. Durch Vorurteile und Ängste entsteht zunehmend ein Abstand zwischen den Menschen mit Migrationshintergrund und der Mehrheitsgesellschaft. Dies führt zur Bildung einer tief reichenden Barriere, die jedoch durch Willenskraft und Engagement überwindbar wäre. Dann braucht es nur noch einen Raum, der allen Beteiligten die Möglichkeit bietet, über diese besondere Thematik frei zu sprechen.“, heißt es in der Einladung. Interessenten können sich bei Larissa Wallner unter der Telefonnummer 0340-87058832 oder E-Mail: larissa.wallner@lamsa.de anmelden. Der Veranstaltungsort wird Ihnen anschließend in der persönlichen Einladung mitgeteilt.

Die Ausstellung wird aus Mitteln der Partnerschaft für Demokratie Dessau-Roßlau gefördert und  im Rahmen der Interkulturellen Woche 2018 eröffnet.


SERVICE

 


INFOS / KONTAKT 

Jüdischer Kulturverein Dessau
Kantorstraße 3
06842 Dessau-Roßlau

0340 221 5107
gemdessau@gmx.de



« zurück