Newsletter Dezember 2017

WIE WEITER MIT DEM DEMOKRATISCHEN PROTEST IN DESSAU-ROSSLAU?

Auf der Veranstaltung am 12. Dezember 2017 werden neue Protestformate gesucht.

Entwurf_Faltblatt_Veranstaltung_MENSCHENKETTE_ODER_WAS_Anhaltisches_Theater_20171212 KopieDem Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern ist es in den letzten 5 Jahren mit dem Format „Eine Menschenkette für Dessau-Roßlau“ gelungen, gut 2.500 Menschen für einen demokratischen Protest gegen den alljährlichen Neonaziaufmarsch – mit dem die Rechten die wahre Geschichte um den großen Bombenangriff der Alliierten auf die Stadt Dessau, am 7. März 1945, verfälschen wollen – auf die Straße zu bringen und in einem sicheren Rahmen Gesicht zu zeigen.

Weiterlesen »


„EHRENAMT IN DESSAU-ROSSLAU FÖRDERN UND STÄRKEN“

Diskussionspapier wurde auf der Netzwerkkonferenz 2017 verabschiedet.

Programm_NWK_1Das unbezahlbare Engagement vieler Bürger/-innen in zahlreichen Vereinen, Organisationen und Institutionen ist eine wesentliche Qualität und Bereicherung unserer heutigen Stadtgesellschaft. Egal ob im Sport, bei der Feuerwehr oder im Katastrophenschutz, in der Kultur, im sozialen Bereich, der Migrations- und Integrationsarbeit, in der Politik oder auch im Stillen: Das Ehrenamt ist und bleibt eine wichtige, unersetzliche Stütze unserer Gemeinschaft.

Weiterlesen »


Rassismus kannst Du knicken!

Ausstellung läuft vom 11. bis 22. Dezember 2017 im Foyer des Dessauer Rathauses

Rassismus_kannst_Du-knickenIm Jahr 2015 gab es ein unterrichtliches Projekt für die Schülerinnen und Schüler, die im 2. Lehrjahr zum Mediengestalter an der Johann-Jakob-Widmann Schule in Heilbronn unterrichtet werden.

Anlass zur Themenstellung waren die PEGIDA-Demonstrationen.
Die Schülerinnen und Schüler sollten sich zunächst umfangreich zu den Hintergründen der aktuellen Entwicklung informieren und sich ein eigenes Bild erarbeiten. Sie wurden angeleitet, gängige Vorurteile anhand verschiedener, zum Teil konkret überprüfbarer Kriterien zu hinterfragen. Da gab es sowohl Hinweise auf geschichtliche, als auch auf soziale, kulturelle, religiöse und gesellschaftliche Aspekte.

Weiterlesen »


Gutes Zusammenleben in Dessau-Roßlau – Händchenhalten vs. Blockieren

Auch im März 2018 erwarten wir in Dessau wieder Besuch von rechten Kameradschaften zu sogenannten „Trauermärschen“. Was tun? Ralf Zaizek und Christoph Kaßner dazu im lebhaften „Streitgespräch“.

Bildschirmfoto 2017-12-06 um 09.45.04 KopieSeit einigen Jahren mobilisiert die „Menschenkette“ zum Neo-Naziaufmarsch im März über 2.000 Dessauer/-innen zum friedlichen Protest. Dennoch gelingt es immer wieder, dass provokante Aktionen der Rechten für Frust bei den Protestlern: Reicht das aus? Andere Akteure halten Straßenblockaden u.ä. für die richtige Antwort. Und so stellen sich Ralf Zaizek (Netzwerk Gelebte Demokratie) und Christoph Kaßner (Bündnis Dessau nazifrei) in einem „Streitgespräch“ den unterschiedlichen Haltungen.

Weiterlesen »



« zurück