„EHRENAMT IN DESSAU-ROSSLAU FÖRDERN UND STÄRKEN“

Diskussionspapier wurde auf der Netzwerkkonferenz 2017 verabschiedet.

Programm_NWK_1Das unbezahlbare Engagement vieler Bürger/-innen in zahlreichen Vereinen, Organisationen und Institutionen ist eine wesentliche Qualität und Bereicherung unserer heutigen Stadtgesellschaft. Egal ob im Sport, bei der Feuerwehr oder im Katastrophenschutz, in der Kultur, im sozialen Bereich, der Migrations- und Integrationsarbeit, in der Politik oder auch im Stillen: Das Ehrenamt ist und bleibt eine wichtige, unersetzliche Stütze unserer Gemeinschaft.

Immer wieder tauchen aber auch kritische Fragen auf: Wie kann es den Verbänden, Netzwerken und Vereinen gelingen, immer wieder Mitglieder, Engagierte und Nachwuchs zu gewinnen? Gibt es eigentlich ausreichende Anerkennung für ehrenamtliches Engagement? Was ist an der Kritik dran, dass Ehrenamt zeitweilig oder permanent Aufgaben von Regelstrukturen übernimmt?

Entwurf_Diskussionspapier_Stand_20171118

All diese Fragen diskutierten über 50 Teilnehmende der Netzwerkkonferenz „ZUVIEL DER EHRE – BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT AM LIMIT?“ am 18. November 2017 im Dessauer Bauhaus. Im Ergebnis dieses offenen Austausches wurden Impulse und Empfehlungen zu Rahmenbedingungen sowie Herausforderungen von bürgerschaftlichem und ehrenamtlichem Engagement in Dessau-Roßlau entwickelt.


Service

Laden Sie sich das Diskussionspapier hier herunter...

Wenn Sie Dieses Anliegen unterstützen und mit unterzeichnen möchten, laden Sie sich hier das Mitzeichnungsformular herunter…


Infos / Kontakt

PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE Dessau-Roßlau
Externe Fach- und Koordinierungsstelle
Ralf Zaizek
Freier Mitarbeiter

Schlachthofstraße 25
06844 Dessau-Roßlau
Telefon: (0340) 5209 8027
Fax: (0340) 5209 5684
Mobil: (0173) 56 00 525
E-mail: ralf.zaizek@partnerschaft-fuer-demokratie.de
Internet: www.partnerschaft-fuer-demokratie.de



« zurück