WIE WEITER MIT DEM DEMOKRATISCHEN PROTEST IN DESSAU-ROSSLAU?

Auf der Veranstaltung am 12. Dezember 2017 werden neue Protestformate gesucht.

Entwurf_Faltblatt_Veranstaltung_MENSCHENKETTE_ODER_WAS_Anhaltisches_Theater_20171212 KopieDem Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern ist es in den letzten 5 Jahren mit dem Format „Eine Menschenkette für Dessau-Roßlau“ gelungen, gut 2.500 Menschen für einen demokratischen Protest gegen den alljährlichen Neonaziaufmarsch – mit dem die Rechten die wahre Geschichte um den großen Bombenangriff der Alliierten auf die Stadt Dessau, am 7. März 1945, verfälschen wollen – auf die Straße zu bringen und in einem sicheren Rahmen Gesicht zu zeigen. Allerdings hat sich gerade in den letzten 12 Monaten gezeigt, dass die Beteiligung bei Aktionen wie der MENSCHENKETTE nicht gravierend, jedoch spürbar abgenommen hat. Das liegt auch daran, dass es bei etablierten Formen des Protestes immer eine Art Abnutzungserscheinung gibt, die Aktionen sind bekannt und damit weniger attraktiv und/oder spektakulär, viele Strukturen und Initiativen verlassen sich auf die jeweils andere.

Faltblatt_Veranstaltung_MENSCHENKETTE_ODER_WAS_Anhaltisches_Theater_20171212 (verschoben)

So stellen sich hinsichtlich der Festigung und Verstetigung der Protestkultur in Dessau-Roßlau zwangsläufig Fragen. Genau diese sollen in der dreistündigen Veranstaltung MENSCHENKETTE ODER WAS – WIE WEITER MIT DEM DEMOKRATISCHEN PROTEST IN DESSAU-ROSSLAU? – am 12. Dezember 2017, in der Zeit von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr, im Restaurant des Anhaltischen Theaters Dessau – intensiv diskutieret werden.

rückseite_Faltblatt_Veranstaltung_MENSCHENKETTE_ODER_WAS_Anhaltisches_Theater_20171212

Bürgerinnen und Bürger, die sich einbringen und eine aktive Rolle an einem unserer Tische übernehmen möchten, sind herzlich eingeladen.


Service

Laden Sie sich hier den Einladungsflyer herunter…

Laden Sie sich hier die Anmeldung zur Veranstaltung herunter…


Infos / Kontakt

Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE
Daniel Kutsche
Telefon 0340 2164 7417
E-Mail: hallo(at)dkutsche.de
Web: www.gelebtedemokratie.de
Facebook: https://de-de.facebook.com/gelebtedemokratie



« zurück