Newsletter Mai 2017

„Wer zu spät kommt muss wohl ein Nazi sein!“

50 Menschen protestieren klug, lautstark und kreativ gegen Neonazikundgebung am 21. April 2017 in der Dessauer Innenstadt

IMG_0956,jpgWenn mitten auf der Kavalierstraße in Dessau eine Box nebst Micro und knallgelber Infotheke ausgepackt wird, ist das zwischen Straßenbahnlärm und dem Friedensmonument erst einmal ein Hingucker. Spätestens wenn sich dann noch eine markante Beachflag im Wind biegt und Materialien für die Kampagne TOLERANZ BEDEUTET FÜR MICH…? (mehr dazu hier…) verteilt werden ist schnell klar: Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE zeigt Flagge. Der Anlass für diese Kundgebung hat mit Weltoffenheit und Vielfalt allerdings wenig zu tun – wieder einmal haben sich Neonazis in der Stadt angekündigt. Doch – und das ist schon überraschend – die Rechtsextremisten kommen zu ihrer eigenen Versammlung zu spät, was einen geneigten Teilnehmer zu einer Art Kalenderspruch der besonderen Art verleitet: „Wer zu spät kommt, muss wohl ein Nazi sein!“

Weiterlesen »


TOLERANZ BEDEUTET FÜR MICH …?

Unsere Kampagne nun mehrsprachig am Start

poka_toleranz_farsi_webUnsere Kampagne TOLERANZ BEDEUTET FÜR MICH …? (mehr dazu hier…) ist nun mehrsprachig unterwegs. Mit den Karten sollen nun auch Menschen unterschiedlicher Nationalitäten angesprochen werden, die in Dessau-Roßlau leben. So werden die werden die Postkarten ab sofort auch in den Sprachen Russisch, Französisch, Arabisch oder Farsi angeboten und liegen bei unseren Kooperationspartnern LAMSA e.V. (Standort Dessau), dem Islamischen Kulturzentrum Dessau oder der Willkommensinitiative „Wir mit Dir e. V.“ aus Aken aus.

Weiterlesen >>


IHRE MEINUNG IST GEFRAGT!

Meinungsbildung ganz easy im Blog zur CHARTA DER TOLERANZ

Bildschirmfoto 2017-05-09 um 13.43.39Zum Thema Toleranz gibt es viele Meinungen, vieles ist bereits gesagt und geschrieben worden. Uns ist aber besonders wichtig, was gerade Sie darüber denken: Sagen Sie es uns! Helfen Sie uns dabei, zu erfassen, was die Menschen in unserer Stadt unter Toleranz verstehen und wie sie sich ein tolerantes Miteinander in Dessau-Roßlau vorstellen.

Neben unserer Postkartenkampagne, bei der Sie eine unserer Karten (gibt es auch in verschiedenen Sprachen…) ausfüllen und in eine der zahlreichen Sammelboxen, die überall im Stadtgebiet verteilt sind, einwerfen können, steht Ihnen auch ein einfaches Online-Formular zur Verfügung.

Weiterlesen »


„ZWISCHEN TREND UND TRADITION“ – Dialogforum zum Bürgerschaftliches Engagement in Vereinen am 23. Mai 2017 in Magdeburg

Anmeldungen noch bis zum 15. Mai 2017 möglich

2017-05-23_Dialogforum-BE_Plakat KopieVereine und Verbände stehen aktuell vor besonderen Herausforderungen. Einerseits prägen sie in entscheidender Weise das öffentliche Leben in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen, andererseits sind sie besonders von den Auswirkungen des demographischen Wandels und aktueller Veränderungen im ehrenamtlichen Engagement betroffen. Das Dialogforum Bürgerschaftliches Engagement in Sachsen-Anhalt lädt 2017 deshalb haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche aus Vereinen, Verbänden und Initiativen, Vertreterinnen und Vertreter aus der Kommunal- und Landespolitik sowie Verantwortliche der Verwaltung ein, um über aktuelle Fragestellungen im Vereinsleben und mögliche Lösungsansätze zu diskutieren.

Weiterlesen »



« zurück