EINE MENSCHENKETTE FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ

Mit buntem Protestprogramm gemeinsam gegen den Neonaziaufmarsch am 11. März 2017

quadratisch_150px_EINE_MENSCHENKETTE_FUER_FRIEDEN_UND_TOLERANZ_2017_A2In den letzten vier Jahren war es eine Erfolgsgeschichte, eine Sternstunde der Demokratie in dieser Stadt: die Aktion EINE MENSCHENKETTE FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ. Hatten doch 3.000 Menschen, vom Künstler bis zur Sportlerin, von der Unternehmerin bis zum Angestellten, vom Schüler bis zum Schuldirektor Gesicht gezeigt.

Zusammen für eine tolerante, offene und demokratische Stadtgesellschaft, lautet deshalb erneut die Losung für den 11. März 2017. Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE ruft an diesem Tag alle engagierten Bürgerinnen und Bürger zu einem bunten und phantasievollen Protest gegen einen Aufmarsch von Neonazis auf.

Plakat_EINE_MENSCHENKETTE_FUER_FRIEDEN_UND_TOLERANZ_2017_A3

Rechte Kameradschaften wollen an diesem Tag mit ihrem Zug durch unser Zentrum erneut den wahren Geschichtsverlauf leugnen und ihre menschenfeindlichen Parolen skandieren. Zudem haben rechtsextrem motivierte Aufmärsche, Straftaten und Drohungen gegen Menschen, die sich für eine offene Gesellschaft engagieren, in den letzten Monaten sprunghaft zugenommen. Dem wollen wir uns  mit gemeinsamen, bunten, friedlichen und allen Menschen ansprechenden Aktionen entgegenstellen.

Die Vielfalt des demokratischen Gemeinwesens  spiegelt sich im umfangreichen Programm wider. Dabei ist die 5. Auflage der Aktion EINE MENSCHENKETTE FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ erneut das zentrale Protestelement. Bereits jetzt haben zahlreiche Institutionen, Unternehmen, Kirchengemeinden und demokratischen Parteien ihre aktive Teilnahme an der Kette um die Innenstadt, die mit einem Glockenläuten  ab 14.00 Uhr beginnen wird, fest zugesagt. Komplettiert wird der demokratische Protest u. a. durch insgesamt 15 Mahnwachen mit kulturellen Beiträgen,  einem bunten Bühnenprogramm ab 13.00 Uhr auf dem Dessauer Marktplatz, dem TOLERANZLAUF, zu dem sich interessierte Sportler und Sportlerinnen ab 13.30 Uhr vor der Katholischen Kirche in der Zerbster Straße einfinden können.

Zudem finden erneut unter dem Motto DESSAU-NORD FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ ab 16.00 Uhr insgesamt 8 Aktionen, darunter Mahnwachen, Konzerte und eine Lichterkette von der Petruskirche bis zum Liboriusgymnasium, statt.


DANKE AN ALLE SPENDER

Logos


Service & Material

Hier finden Sie alle Informationen zum demokratischen Protest zusammengefasst in einem ausführlichen Leitfaden (download PDF-Datei…).

Hier finden Sie das ausführliche Programmheft in dem alle Protestelemente im Überblick vorgestellt werden (download PDF-Datei…). Hier können Sie Exemplare ordern (download Bestellformular…).

Hier finden Sie den Aufruf EINE MENSCHENKETTE FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ im Wortlaut (download PDF-Datei…).

Hier können Sie die Aufruf-Postkarte herunterladen (download PDF-Datei…) und Exemplare bestellen (Bestellformular hier…).

Hier können Sie das Plakat in 2 Versionen herunterladen (download Format A2 PDF-Datei…) und (download Format A3 PDF-Datei…) sowie Druck-Exemplare (Formate A3 und A2) ordern (Bestellformular hier…) und (hier…).

Hier können Sie das Plakat für DESSAU-NORD FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ in 2 Versionen herunterladen (download Format A2 PDF-Datei…) und (download Format A3 PDF-Datei…).


Infos / Kontakte

Zentraler Kontakt für alle Fragen rund um die Aktion EINE MENSCHENKETTE FÜR DESSAU-ROSSLAU:
menschenkette@gelebtedemokratie.de

Zentraler Kontakt für alle Fragen rund um die Aktion TOLERANZLAUF:
toleranzlauf@gelebtedemokratie.de

Zentraler Kontakt für alle Fragen rund um das Kulturprogramm:
kulturprogramm@gelebtedemokratie.de

Zentraler Kontakt für alle Fragen rund um die Bühnenprogramme:
buehne@gelebtedemokratie.de

Zentraler Kontakt zum Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE:
Steffen Andersch
Mail: steffen.andersch@gelebtedemokratie.de
Tel./Fax: 0340 – 26 60 21 3

Infotelefon des Organisationsbüros (ab 1. März 2017 freigeschaltet):

0157 – 79 53 39 05



« zurück