Newsletter November 2015

DESSAU-ROSSLAU FÜR MENSCHLICHKEIT UND SOZIALE GERECHTIGKEIT

Demokratischer Protest gegen provokatorische Neonaziaktion am 06. November 2015

variante5Unter dem Motto DESSAU-ROSSLAU FÜR MENSCHLICHKEIT UND SOZIALE GERECHTIGKEIT ruft das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE am 06. November 2015 ab 15.00 Uhr zu einer Protestkundgebung gegen eine geplante Neonaziaktion auf. Der so genannte „Bürgerbund Sachsen-Anhalt“ kündigte auf seiner Facebook-Präsenz eine Spendensammlung für Obdachlose ab 16.00 Uhr an der Dessauer Friedensglocke an. Auf den ersten Blick harmlos und besorgt um Hilfsbedürftige, verbergen sich hinter dieser Aktion bekannte Aktivist_innen aus der extrem rechten und militanten neonazistischen Szene. Dabei fällt u.a. immer wieder die „Brigade Bitterfeld“ auf. Die neonazistische Gruppe hatte bereits im September auf ihrer Facebook-Präsenz eine Spendenaktion für Obdachlose angekündigt. Die guten und engen Kontakte des vorbereitenden Personenkreises der „Obdachlosenhilfe“ zur extrem rechten Szene werden nicht zuletzt auch durch die Ankündigung der Spendenaktion durch Thomas Grey verdeutlicht. Grey ist Dessauer Stadtrat und stellvertretender Landesvorsitzender der NPD.

weiterlesen…


WOCHEN GELEBTER DEMOKRATIE 2015 – TOLERANZ

Netzwerkkonferenz DER WEG ZUR STADT GELEBTER TOLERANZ am 12. November 2015 im Dessauer Georgenzentrum

LA_Logo_15_06_29_150_pxMit zahlreichen Aktionen hat das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE (NGD) unter dem Motto „Miteinander – Füreinander“ in diesem Herbst praktisch und symbolisch Willkommenspakete für die Flüchtlinge, die Zuflucht in Dessau-Roßlau suchen, gepackt. Unter anderem wurden bereits Spendenaktionen, gemeinsame Picknicks, schützende Menschenketten und Protestkundgebungen gegen rechtspopulistische Aktionen realisiert. Ungeachtet dieses, vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse, praktizierten Engagements setzt das NGD auch weiterhin die öffentliche Debatte über die gesellschaftlichen Werte fort, um einen tragfähigen Konsens im Gemeinschaftsleben zu erzielen. Im Mittelpunkt der diesjährigen WOCHEN GELEBTER DEMOKRATIE (WGD) steht die „Toleranz“, die Voraussetzung für ein dauerhaft gutes gemeinsamen Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen ist. Auf der Netzwerkkonferenz am 12. November 2015, Höhepunkt der WGD, sind alle Bürger sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung dazu eingeladen, konkrete Lösungsansätze für ein gutes Miteinander zu finden.

weiterlesen…


Flüchtlinge in Anhalt – Fragen und Antworten

Faltblatt der evangelischen Landeskirche Anhalts

fly_fluechtlinge_webAuf der Flucht vor Not und Verfolgung in ihren Heimatländern kommen viele Menschen zu uns nach Deutschland, darunter zahlreiche Familien. Nicht wenige von ihnen haben eine Irrfahrt hinter sich und alles in ihrer Heimat aufgegeben auf der Suche nach einem Leben in Würde und Sicherheit. Zugleich bewegt die wachsende Zahl von Flüchtlingen viele Menschen in unserer Region, auch in den Gemeinden unserer Evangelischen Landeskirche Anhalts. Es gibt offene Fragen, Vermutungen und auch Vorurteile. Was können wir tun, um Menschen, die in großer Not zu uns kommen, deutlich zu machen: Ihr seid bei uns willkommen!

Evangelische Landeskirche Anhalts

weiterlesen…


Übersicht zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten zur Flüchtlingshilfe in Dessau-Roßlau

Auflistung wird ständig aktualisiert

indexDas Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE hat zusammen mit dem AWO-Projekt ENGAGIERTE STADT (mehr dazu hier…) und dem Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen in Sachsen-Anhalt (mehr dazu hier…) eine Übersicht zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten zur Flüchtlingshilfe in Dessau-Roßlau erstellt. Auf Grund zahlreicher Anfragen aus der Bürgerschaft werden wir uns bemühen, diese Liste ständig zu aktualisieren, umso engagierte Menschen mit Geflüchteten ganz konkret zusammenzubringen. Gern können Sie uns Hinweise und Anregungen schicken, zum Beispiel wenn Ihre Initiative in der Auflistung fehlt.

weiterlesen…

 



« zurück