Gedenkaktionen im März 2021 – Save the Date

Gedenken & Aktionen: DEMOKRATIE HEUTE LEBEN am 07. März 2021 in Dessau-Roßlau + Artikel wird stetig aktualisiert +

Am 07. März 2021 jährt sich zum 76. Mal die Zerstörung unserer Stadt im 2. Weltkrieg. Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE nimmt zusammen mit zahlreichen Partnern diesen Tag zum Anlass, um mit einem Gedenk- und Aktionsprogramm unter dem Motto DEMOKRATIE HEUTE LEBEN! ein deutliches Zeichen der Mahnung zu setzen.

In Zeiten von Corona und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen ist ein Aktionstag, wie wir ihn aus den Vorjahren kennen, verständlicherweise nicht möglich.
Dennoch finden wir, dass es es auch unter „erschwerten Bedingungen“ nötig ist, ein klares Zeichen für Demokratie, Vielfalt und Toleranz zu setzen. Weiter unten im Text finden Sie das vielseitige Programm, welches die Akteur*innen unseres Netzwerkes auf die Beine gestellt haben.

Außerdem rufen wir Sie alle dazu auf, Teil unserer virtuellen Menschenkette zu werden. Weiterlesen »

Online Veranstaltung: „Grundsensibilisierung für geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe“

9. Dezember 2020 von 10.00 – 14.00 Uhr via Zoom

Massenmediale Geschichten mit ihrer emotionalen und bildorientierten Erzählstruktur sind für Jugendliche eine wichtige Quelle zur eigenen Wertebildung und dem eigenen Rollenverständnis. Doch welche Werte, Stereotype und Rollenbilder werden derzeit vermittelt?

Die Fortbildung soll grundlegend sensibilisieren und aufklären. So sollen Aspekte des alltäglichen Lebens in den Fokus genommen und kritisch beleuchtet werden. Außerdem soll ein Austausch ermöglicht werden, um auf Augenhöhe mit Kindern und Jugendlichen zu kommunizieren. Die Fachkräfte werden mittels dieser Fortbildung erinnert und in die Lage versetzt werden, Orientierungs- und Vorbildfunktionen wahrzunehmen. Weiterlesen »

JUGEND & POLITIK IM GESPRÄCH ÜBER CORONA

Einladung zum Video-Chat zwischen Jugendlichen und Landespolitiker*innen aus Sachsen-Anhalt

Das Virus hat für Jugendliche zu vielen Einschränkungen in Freizeit, Schule, Ausbildung, Studium und Beruf geführt. Obwohl junge Menschen sehr betroffen waren, wurden sie bisher kaum nach Ihrer Meinung gefragt. Das soll sich jetzt ändern!

Die Landespolitik von Sachsen-Anhalt bittet Jugendliche um Hinweise: Wie wurden die Einschränkungen erlebt? Wie sind Jugendliche damit umgegangen? Welche Empfehlungen und Forderungen gibt es?

So wird der Video-Chat ablaufen: Zu Beginn wird eine wissenschaftliche Studie vorgestellt. Dann besprechen die Teilnehmenden in kleineren Gruppen ihre Erfahrungen und formulieren gemeinsam Hinweise dazu, was besser gemacht werden sollte. Alle Hinweise werden gesammelt und in dem Videochat direkt den Verantwortlichen aus der Politik und Verwaltung mitgeteilt. Weiterlesen »

„Engagiert in Dessau-Roßlau“

Einladung zum Online Dialog am 16. November 2020

Wie bringen sich die Dessau-Roßlauer*innen in die Gestaltung des Zusammenlebens vor Ort ein oder wie würden Sie sich gerne einbringen? Was brauchen sie, um sich ehrenamtlich und politisch an Projekten, Initiativen oder Entwicklungen der Stadt zu beteiligen? Wie erleben z.B. Menschen mit Migrationshintergrund oder unterschiedlichen Alters die Beteiligungsmöglichkeiten? Und wie wird die Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit spür- und sichtbar?“

Es ist bereits seit längerer Zeit das Ziel, dass die Themen Engagement und Beteiligung eine bessere Würdigung in der Stadtgesellschaft erhalten und durch verbindliche Strukturen gestärkt und entwickelt werden. Weiterlesen »

Brücken bauen – Übergänge gestalten

JU*MÄ*TA findet am 29. Oktober in der Villa Krötenhof statt

Die Fachtagung, die am 29. Oktober 2020 in Dessau-Roßlau stattfindet, möchte mit unterschiedlichen Fachimpulsen und praxisnahen Workshops einen Beitrag leisten, aktuelle Herausforderungen an die Jungen*- und Mädchen*arbeit fachpolitisch und fachinhaltlich zu diskutieren. Fachkräfte sollen dahingehend motiviert werden, sich aktiv mit Geschlechterthemen auseinanderzusetzen und selbst Projektideen zu entwickeln. Die vier Workshops spannen einen Bogen von der Kita bis zur Ausbildung und setzen sich mit der Ausgestaltung von Übergängen auseinander. Den Abschluss bildet die Lesung mit Nils Pickert. Er stellt sein Buch „Prinzessinnenjungs-Wie wir unsere Söhne aus der Geschlechterfalle befreien“ vor. Weiterlesen »

Unser Grundgesetz wurde 71 Jahre alt

Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE würdigt historischen Akt mit mehreren Aktionen

Am 23. Mai 1949 wurde in Bonn das GRUNDGESETZ der Bundesrepublik als Ergebnis der Arbeit des aus 65 Personen bestehende Parlamentarischen Rats verkündet.

Dabei standen von Anfang an Menschenwürde, individuelle Freiheiten, Gewaltenteilung und die Einhegung staatlicher Interventionen im Mittelpunkt. Was zunächst nicht mehr als ein Stück Papier mit Bekenntnischarakter war, entwickelte sich im Laufe der Jahre und Dekaden zu einer handlungsleitenden und weitgehend akzeptierten Prämisse im demokratischen Gemeinwesen.

Mit einem von der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE Dessau-Roßlau geförderten Projekt, möchte der Verein Projektschmiede Dessau e.V. die Mütter und Väter des Grundgesetzes würdigen. Weiterlesen »

Aktionstag am Bauhausgebäude

Geschichten aus der Nachbarschaft gesucht!

Auch in diesem Jahr bringt sich die Stiftung Bauhaus Dessau aktiv in den Gedenktag anlässlich der Bombardierung unserer Stadt am 7. März 1945 ein.

Am Bauhausgebäude erwarten die Besucher Spiele, Vorträge und Führungen, Essen und Trinken, verschiedene Angebote zum Mitmachen und abends ein Bühnenprogramm mit Performance und Publikumsgespräch.

In einer bunten Zeltstad bauen die Bauhäusler gemeinsam mit den Besucher*innen eine Nachbarschaftsausstellung und fragen: Wer sind heute unsere Nachbar*innen, welche Bilder, Dokumente, Erinnerungen, Visionen und Erfahrungen verbinden sie mit ihrer Nachbarschaft zum Bauhaus?

Weiterlesen »

Versöhnung schafft Frieden

Zahlreiche Gedenkaktionen am 07. März 2020 in Dessau-Roßlau

Am 07. März 2020 jährt sich zum 75. Mal die Zerstörung unserer Stadt im 2. Weltkrieg. Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE nimmt zusammen mit zahlreichen Partnern diesen Tag zum Anlass, um mit einem Gedenkprogramm unter dem Motto VERSÖHNUNG SCHAFFT FRIEDEN ein deutliches Zeichen der Mahnung zu setzen.

Dabei wird nicht nur die Geschichte Dessaus im Mittelpunkt stehen. Als zentralen Programmpunkt wird es einen Rundgang in der Innenstadt geben, der ebenso an die Zerstörung und Blockade der europäischen Städte Guernica, Warschau, Leningrad und Coventry erinnert. Weiterlesen »

ALLE(S) FÜR EINE LIEBENSWERTE STADT ?!

„10 Jahre Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE“ in Dessau-Roßlau

Vor 10 Jahren war es nicht nur ein zartes Pflänzchen, sondern ein Experiment mit ungewissem Ausgang: die Gründung des Netzwerks GELEBTE DEMOKRATIE (NGD) in Dessau-Roßlau. Seither haben sich in dem aktiven Zusammenschluss nahezu 50 zivilgesellschaftliche Träger und Initiativen, zahlreiche Institutionen, demokratische Parteien, Kirchengemeinden, Kultureinrichtungen, die Stadtverwaltung, Migrantenorganisationen und Einzelpersonen engagiert.

Inzwischen ist das Netzwerk den Kinderschuhen entwachsen und hat sich zu einer echten Marke in der Stadt entwickelt. Dabei hat sich das Netzwerk von Anfang an nicht als ein Bürgerbündnis für ein Thema verstanden. Die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus spielte und spielt im Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE jedoch eine wichtige Rolle. Das beweisen insbesondere die Aktionen zur MENSCHENKETTE FÜR DESSAU-ROSSLAU und viele andere Projekte eindrucksvoll. Weiterlesen »

Die Charta der Toleranz für Dessau-Roßlau

Feierlicher Projektabschluss im Rahmen der Reihe „Offene Gespräche“ der Stiftung Bauhaus Dessau

16. November 2019, 17:00 Uhr
Offene Bühne im Foyer des
Bauhaus Museums Dessau
Mies-van-der-Rohe-Platz 1 
(an der Kavalierstraße), 06844 Dessau-Roßlau

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die CHARTA DER TOLERANZ für Dessau-Roßlau ist das Ergebnis eines mehrjährigen Meinungsbildungsprozesses. Über 800 Bürgerinnen und Bürger haben in den Jahren 2015 bis 2018 Ihre Haltung zur Toleranz formuliert, das Ergebnis wurde mit wissenschaftlicher Begleitung ausgewertet und im nun seit geraumer Zeit vorliegenden Text zusammengefasst. (siehe: www.charta-der-toleranz.de)

Mit der Projektabschlussveranstaltung soll die CHARTA im Jahr des 100 Gründungsjubiläums des Bauhauses noch einmal wirksam präsentiert und in die dauerhafte Verantwortung der Stadtgesellschaft übergeben werden. Weiterlesen »