Tag der Erinnerung 2017

Tag-der-Erinnerung-coveram 12. Juni 2017, ab 15:00 Uhr, im Stadtpark Dessau

In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni 2000 wurde Alberto Adriano von drei betrunkenen Neonazis im Dessauer Stadtpark zusammengeschlagen. Drei Tage später erlag er seinen Verletzungen. Fünf Tage nach seinem Tod demonstrierten 5.000 Menschen mit Vertretern der Stadt Dessau, des Landes Sachsen-Anhalt sowie der Bundesregierung gegen rechte Gewalt. Seitdem widmen sich Politik und Zivilgesellschaft mit erhöhter Aufmerksamkeit der Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Stärkung einer demokratischen Kultur. Bereits aktive Initiativen gegen rechte Gewalt fanden endlich Gehör und bekamen neue Möglichkeiten der Finanzierung. Dies ermöglichte den Start neuer Projekte, die in der Öffentlichkeit präsent sind und gegen Rechtsextremismus Position beziehen. Medien agierten mit dem Ziel, die Bevölkerung über das Ausmaß des Rechtsextremismus aufzuklären und Handlungsmöglichkeiten zur Stärkung der Demokratie aufzuzeigen Weiterlesen »

TOLERANZ BEDEUTET FÜR MICH …?

Unsere Kampagne nun mehrsprachig am Start

poka_toleranz_farsi_webUnsere Kampagne TOLERANZ BEDEUTET FÜR MICH …? (mehr dazu hier…) ist nun mehrsprachig unterwegs. Mit den Karten sollen nun auch Menschen unterschiedlicher Nationalitäten angesprochen werden, die in Dessau-Roßlau leben. So werden die werden die Postkarten ab sofort auch in den Sprachen Russisch, Französisch, Arabisch oder Farsi angeboten und liegen bei unseren Kooperationspartnern LAMSA e.V. (Standort Dessau), dem Islamischen Kulturzentrum Dessau oder der Willkommensinitiative „Wir mit Dir e. V.“ aus Aken aus. Weiterlesen »

„ZWISCHEN TREND UND TRADITION“ – Dialogforum zum Bürgerschaftliches Engagement in Vereinen am 23. Mai 2017 in Magdeburg

Anmeldungen noch bis zum 15. Mai 2017 möglich

2017-05-23_Dialogforum-BE_Plakat KopieVereine und Verbände stehen aktuell vor besonderen Herausforderungen. Einerseits prägen sie in entscheidender Weise das öffentliche Leben in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen, andererseits sind sie besonders von den Auswirkungen des demographischen Wandels und aktueller Veränderungen im ehrenamtlichen Engagement betroffen. Das Dialogforum Bürgerschaftliches Engagement in Sachsen-Anhalt lädt 2017 deshalb haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche aus Vereinen, Verbänden und Initiativen, Vertreterinnen und Vertreter aus der Kommunal- und Landespolitik sowie Verantwortliche der Verwaltung ein, um über aktuelle Fragestellungen im Vereinsleben und mögliche Lösungsansätze zu diskutieren. Weiterlesen »

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT!

Meinungsbildung ganz easy im Blog zur CHARTA DER TOLERANZ

Bildschirmfoto 2017-05-09 um 13.43.39Zum Thema Toleranz gibt es viele Meinungen, vieles ist bereits gesagt und geschrieben worden. Uns ist aber besonders wichtig, was gerade Sie darüber denken: Sagen Sie es uns! Helfen Sie uns dabei, zu erfassen, was die Menschen in unserer Stadt unter Toleranz verstehen und wie sie sich ein tolerantes Miteinander in Dessau-Roßlau vorstellen.

Neben unserer Postkartenkampagne, bei der Sie eine unserer Karten (gibt es auch in verschiedenen Sprachen…) ausfüllen und in eine der zahlreichen Sammelboxen, die überall im Stadtgebiet verteilt sind, einwerfen können, steht Ihnen auch ein einfaches Online-Formular zur Verfügung. Weiterlesen »

„Wer zu spät kommt muss wohl ein Nazi sein!“

50 Menschen protestieren klug, lautstark und kreativ gegen Neonazikundgebung am 21. April 2017 in der Dessauer Innenstadt

IMG_0956,jpgWenn mitten auf der Kavalierstraße in Dessau eine Box nebst Micro und knallgelber Infotheke ausgepackt wird, ist das zwischen Straßenbahnlärm und dem Friedensmonument erst einmal ein Hingucker. Spätestens wenn sich dann noch eine markante Beachflag im Wind biegt und Materialien für die Kampagne TOLERANZ BEDEUTET FÜR MICH…? (mehr dazu hier…) verteilt werden ist schnell klar: Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE zeigt Flagge. Der Anlass für diese Kundgebung hat mit Weltoffenheit und Vielfalt allerdings wenig zu tun – wieder einmal haben sich Neonazis in der Stadt angekündigt. Doch – und das ist schon überraschend – die Rechtsextremisten kommen zu ihrer eigenen Versammlung zu spät, was einen geneigten Teilnehmer zu einer Art Kalenderspruch der besonderen Art verleitet: „Wer zu spät kommt, muss wohl ein Nazi sein!“
Weiterlesen »

Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE ruft zu Protest gegen Neonazi-Kundgebung am 21. April 2017 auf

Aktion steht unter dem Motto BUNT & LAUT – GEGEN HOLOCAUSTLEUGNUNG UND GESCHICHTSVERFÄLSCHUNG

P1490418Unter dem Motto „BUNT & LAUT – Gegen Holocaustleugnung und Geschichtsverfälschung“ lädt das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE am 21. April 2017 ab 18.30 Uhr zu einem bunten, vielfältigen und kreativen Protest an das Friedensmonument (Kavalierstraße 74) ein. In Texten die zum Mahnen  aufrufen, soll an die Schrecken des nationalsozialistischen Terrors und die Opfer rechter Gewalt erinnert werden. Anlass für den demokratischen Protest ist dabei eine Kundgebung von Neonazis aus dem militanten Kameradschaftsspektrum.
Weiterlesen »

Regionalkonferenz Ost zum Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt

Das Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit soll breiter aufgestellt und gemeinsam mit interessierten Partnern aus den Regionen des Landes vor Ort fortentwickelt werden. Bedarfe sollen direkt vor Ort in den Kommunen ermittelt werden und in die Fortschreibung des Landesprogramms einfließen.
Ziel des Landesprogramms ist die Stärkung des demokratischen Bewusstseins, die Förderung einer gelebten demokratischen Kultur, die Auseinandersetzung mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit sowie Radikalisierungsprävention. Die Regionalkonferenz Ost ist eine von insgesamt vier Regionalkonferenzen, bei denen Sie Ihre Erfahrungen und Anregungen zur Weiterentwicklung des Landesprogramms in Sachsen-Anhalt einbringen können.

Weiterlesen »

Aufrufvideo zur Menschenkette

Aufrufvideo wird im Offenen Kanal Dessau-Roßlau ausgestrahlt

Im Offenen Kanal Dessau (mehr dazu hier…) wird derzeit ein Video ausgestrahlt, in dem Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt erklären, warum es ihnen wichtig ist, sich am 11. März 2017an der Menschenkette für Frieden und Toleranz (mehr dazu hier…) zu beteiligen. Sehen Sie das Video hier.

Bildschirmfoto 2017-03-07 um 15.39.55

 

LICHTER GEGEN RECHTS – GEMEINSAM FÜR VIELFALT UND WELTOFFENHEIT

Mahnwache gegen Neonazikundgebung am 07. März 2017 an der Dessauer Friedensglocke

07032013152Neonazis aus dem Kameradschaftsspektrum mobilisieren wie in den Vorjahren bereits am Dienstag, dem 07. März 2017,  ab 19.00 Uhr zu einer Kundgebung auf den Lily-Herking-Platz. Mit der Aktion will die extrem rechte Szene die historische Tatsache der Bombardierung der Stadt im Zweiten Weltkrieg umdeuten, das wichtige Gedenken diskreditieren, für ihre Propaganda nutzen und damit die unsäglichen Verbrechen des Nationalsozialismus leugnen und relativieren.
Weiterlesen »

EINE MENSCHENKETTE FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ

Mit buntem Protestprogramm gemeinsam gegen den Neonaziaufmarsch am 11. März 2017

quadratisch_150px_EINE_MENSCHENKETTE_FUER_FRIEDEN_UND_TOLERANZ_2017_A2In den letzten vier Jahren war es eine Erfolgsgeschichte, eine Sternstunde der Demokratie in dieser Stadt: die Aktion EINE MENSCHENKETTE FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ. Hatten doch 3.000 Menschen, vom Künstler bis zur Sportlerin, von der Unternehmerin bis zum Angestellten, vom Schüler bis zum Schuldirektor Gesicht gezeigt. Weiterlesen »